Richtig trinken ohne Kater!

Alkohol ist das beliebteste Getränk in unserer Gesellschaft. Aber was hat Alkohol für Auswirkungen auf unseren Körper? Diese Frage bekomme ich sehr häufig gestellt. Deshalb kommt in dieser Folge die Antwort.
Grundsätzlich gilt, wenn du so Giftfrei wie nur möglich Leben möchtest, solltest du auch Alkohol vermeiden bzw. nur in geringen Maße konsumieren.
Denn auch Alkohol ist ein Energie Räuber. Für unsere Leber sehr schädlich, denn es ist ein Lebergift und stört die Fähigkeit sich selbst zu entgiften. Aber Alkohol wirkt auf uns sehr dehydrierend. Und bewirkt, dass unsere Haut einfach nur fahl und müde aussieht.

Hier meine Tipps im Umgang mit Alkohol:

 1.Vermeide Kongenere

Kongenere sind Substanzen, welche während der Fermentation entstehen
Diese können kleine Mengen von chemischen Verbindungen enthalten. Ester, Tannine, Aceton, Methanol,  Aldehyde
Acetones sind verantwortlich für den Geschmack und das Aroma von alkoholischen destillierten Getränken.
Dunkle Sorten wie Whiskey und Scotch enthalten mehr Kongenere wie klare Liköre. Es gibt einige Studien die zeigen, dass dunkle Sorten wie Whiskey oder Liköre einen größeren Kater hervorrufen können aufgrund der Kongenere. Dunklere Sorten schaden unseren Körper quasi mehr als hellere Sorten. Wenn du Bock hast starken Likör zu trinken, dann greife doch zu den klareren Sorten wie Wodka oder Gin.

2.Trinke lieber Rot statt Weiß

Rotwein enthält weitaus mehr Antioxidantien als Weißwein. Aber nichts desto trotz kann Rotwein sich schädlich auf unsere Haut auswirken und eine Histaminfreisetzung bewirken. Das kann eine Rötung unseres Gesichtes und wenn du unter der Hautkrankheit Rosacea verschlimmern. Wein enthält häufig Sulfite und der enthaltende Zucker kann Candida oder eine Dysbalance im Darm hervorrufen. Wenn du aber nichts davon hast, ist Rotwein eine gute Wahl… natürlich in Maßen.

2.Vermeide Bier

Jetzt werden mich spätestens alle Männer hassen. Aber Bier sollte nicht wirklich eine Wahl sein. Warum? Wegen dem Hopfen der zum Brauen verwendet wird, hat Bier einige nicht so schöne Folgen auf den Östrogen Spiegel—> Dieser bringt unseren Hormonhaushalt durcheinander… Aber Bier kann auch Blähungen hervorrufen und enthält Gluten.

3.Halte es einfach

 

Shots sind die einfachste Lösung…nicht! Denn diese haben es in sich. Sie gehen nämlich relativ schnell runter und machen schnell betrunken.
Die beste Option ist Wodka, mit Wasser und Zitronen- bzw. Limettensaft – auch Skinny Bitch gennant.Vermeide unbedingt Drinks die zu viel Zucker enthalten. Diese sorgen einfach für unglaublich hohe Entzündungswerte im Körper neben den toxischen Effekten von Alkohol. Versuche Drinks mit zu viel Rohrzucker zu vermeiden, und auch Orangensäften, Sodas oder Energy Drinks, Margaritas, usw.  Das ist einfach zu viel für unseren Körper. Wenn du einen süßen Drink möchtest, dann versuche doch mal Xylit, Stevia oder Kokosblütenzucker unter zu mischen, oder ein bisschen Canberrysaft und Wodka.

4.Trinke Wasser zu deinen Drinks!

Trinke zu deinen Drinks immer schön Wasser. Das hilft definitiv schon mal vorbeugend gegen die Dehydrierung am nächsten Tag.

5.Stelle sicher, dass du genügend aber nicht zu viel gefuttert hast.

Alkohol auf leerem Magen zu trinken bringt einfach gar keine Punkte.Denn dann geht der Alkohol direkt in deinen Kopf und dein Blut.

6.Kenne deine Grenzen!

Trinke nur soviel, wie du auch verträgst! Dein Körper wird es dir schon sagen, wann genug ist. Schaue nach jedem Drink, wie es dir geht und trinke immer schön ein Glas Wasser bevor du den nächsten Drink orderst.

7.Und zu guter letzt: trinke achtsam!

Wenn du Alkohol trinkst, dann beobachte die Entscheidungen, die du triffst. Unter Alkohol neigen wir dazu, nicht so optimale Entscheidungen zu treffen. Wir greife zu Pommes, dem Döner oder ungesundem zu dem wir sonst nicht greifen würden.
Also sei achtsam, bei den Entscheidungen unter Alkohol.

Hier hören:

 


 Möchtest du noch mehr Tipps für Energie im Alltag. Dann hol dir das eBook

“Mehr Energie mit der richtigen Ernährung”

Hat dir die Folge gefallen? Dann gibt mir doch eine Bewertung auf iTunes und teile sie jetzt mit deinen Liebsten und mit allen Menschen, denen die Folge auch gefallen könnte. Ich danke dir!

Und nicht vergessen be healthy and be happy!

Deine Anika