Seite auswählen

Das ich ein absoluter Hummus Fan bin, habe ich ja schon mal berichtet. Aber neben dem Klassiker habe ich noch andere Variationen für mich entdeckt. Ein richtiges “Wow-Rezept” ist der Rote Bete Hummus. Der Rote Bete Hummus steckt voller Power und Glücksgefühle. Denn die rote Rübe enthält Betain, welches auch als Trimethylglycin (TMG) bekannt ist. Ja, und was ist das? Ein Stimmungsaufheller. Besonders in dieser dunklen Jahreszeit einfach nur der Knaller, den es kann unseren Serotonin Spiegel richtig doll anheben.

Aber natürlich ist die Farbe auch einfach ein richtiger Hingucker.

Außerdem ist die rote Bete auch ein Darmputzer. Das heißt sie hilft, unseren Darm gesund und munter zu halten. Am Besten solltest du die Knolle roh verzehren, damit du in den Genuss aller Nährstoffe kommst.

Ob als Dip zu Karottensticks oder als Belag auf dem Brot, einfach nur lecker.

Lasst es euch schmecken!

Rezept drucken
Rezept | Rote Bete Hummus
Anleitungen
  1. Du lässt die Kichererbsen gut abtropfen und spülst diese nochmal ab.
  2. Wasche die Rote Bete gut ab und putze diese ordentlich.
  3. Schneide nun die Rote Bete in grobe Stücke.
  4. Gib jetzt alle Zutaten in einen Mixer. Lasse den Mixer solange durchlaufen bis alles miteinander vermengt ist.
Dieses Rezept teilen